Kontakt Impressum

Kosten

Der Rechtsanwalt muß nicht teuer sein!

Ich bin stets bemüht, meinen Mandanten Spitzenleistungen zu einem vernünftigen Preis anzubieten. Auch wenn Qualität ihren Preis hat, muss gute anwaltliche Beratung nicht unerschwinglich sein. Hierfür einige kurze Anmerkungen:

Erstberatung und außergerichtliche Beratung


Seit dem 01.07.2006 sind die früher im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelten Gebührentatbestände für die außergerichtliche Beratung ersatzlos entfallen. Rechtsanwälte sind nunmehr gehalten, für Ihre Beratungstätigkeiten eine Gebührenvereinbarung mit ihren Auftraggebern zu treffen.

Ich möchte mich beim Anwalt beraten lassen, was wird das kosten?

Damit diese Erstberatung nicht zu einem ausufernden Nachteil für Sie wird, habe ich mich dazu entschlossen, die Erstberatung entsprechend der bisherigen gesetzlichen Regelung abzurechnen. Das bedeutet für Sie als Verbraucher, dass auch die Erstberatung weiterhin nach dem Streitwert abgerechnet werden wird und somit eine Erstberatung maximal € 190,00 zuzüglich Auslagenpauschale und MWSt kosten wird. In schwierigen und umfangreichen Fällen, vor allem solchen mit einem größeren Haftungsrisiko, werden wir eine Kostenregulung unter Beachtung der beiderseitigen Interessen finden.


weitere Gebühren


In den übrigen Fällen rechne ich meine Gebühren jedoch nach den Gebührentatbeständen des RVG ab. Die hierbei entstehenden Gebühren sind regelmäßig streitwertabhängig.

In bestimmten Fällen wird unter Beachtung der beiderseitigen Interessen eine Honorarvereinbarung geschlossen werden müssen. Hierzu berate ich Sie gerne bei unserem Erstgespräch.

Die Gebühren, die ein Rechtsanwalt im Sinne des RVG mit seinen Mandanten abrechnen kann, berechnen sich u.a. aus dem Gegenstands- oder Streitwert. Darüber hinaus kommt es noch auf die Art der Tätigkeit an (außergerichtliche, gerichtliche Tätigkeit, solche im Mahnverfahren, usw.) an.

Unter dem Gegenstandswert einer Angelegenheit versteht man den objektiven Geldwert oder das wirtschaftliche Interesse des Auftraggebers. Schuldet etwa ein Mieter Ihnen zwei Monatsmieten zu je 500,00 €, so ist der Streitwert 1.000,00 €.

Unter Eingabe des Streitwertes können Sie die voraussichtlichen Anwaltskosten hier berechnen lassen.

Es gibt allerdings auch Fälle, in denen der Streitwert von der Rechtsprechung entwickelt wurde oder sich aus anderen Gesetzen ergibt, z.B. aus dem Gerichtskostengesetz (GKG).



Feste Gebührensätze


Feste Gebührensätze erhebe ich allerdings bei der Durchführung von Verfahren nach der Insolvenzordnung (Restschuldbefreiungsverfahren im Regel- und Verbraucherinsolvenzverfahren).

Gläubigeranzahl   Kosten*  
   
bis zu 5 Gläubiger   320,00 EUR 
6 - 10 Gläubiger  460,00 EUR 
11 - 16 Gläubiger  590,00 EUR 
17 - 25 Gläubiger  700,00 EUR 
26 - Ende offen  799,00 EUR 
   

* Die vorstehend genannten Gebühren verstehen sich ohne Mehrwertsteuer



Zurück